Kauft Kreis Gifhorn Sparkassensitz für fünf Millionen Euro?

In der Änderungsliste des Etatentwurfs 2020 taucht dieser Betrag auf. Dafür wäre das lange favorisierte Behördenhaus aus dem Rennen.

Der Landkreis scheint das Interesse am Behördenhaus am Schlossgarten nach jahrelangen fruchtlosen Verhandlungen mit dem Land Niedersachsen verloren zu haben.

Der Landkreis scheint das Interesse am Behördenhaus am Schlossgarten nach jahrelangen fruchtlosen Verhandlungen mit dem Land Niedersachsen verloren zu haben.

Foto: Christian Franz

Gifhorn Die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg prüft den Verkauf ihres Unternehmenssitzes am Schlossplatz. Als Käufer kommt der Landkreis Gifhorn in Frage, einer der vier kommunalen Träger des Finanzinstituts. Die Behörde sucht für ihre wachsende Belegschaft dringend Büroraum. Käme das Personal in dem Bankkomplex unter, erübrigten sich weitere zähe Verhandlungen mit dem Land über dessen größtenteils leerstehendes Bürohaus am...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder