Gifhorn. Die Gegner des neuen Mobilfunkstandards fürchten negative Folgen für die Gesundheit durch eine steigende Strahlungsbelastung.

Mit einer Verfassungsbeschwerde hat sich die Bürgerinitiative Stopp 5G im Landkreis Gifhorn an das Bundesverfassungsgericht gewendet. Darin klagen die 5G-Gegner unter anderem „gegen das Unterlassen des Gesetzgebers, geeignete gesetzliche Vorschriften und Maßnahmen zum Schutz der deutschen Bürger gegen elektromagnetische, hochfrequente Strahlungen zu erlassen“.