Wirtschaftswege in Ehra Lessien sind in schlechtem Zustand

Ehra-Lessien  Die Mitglieder des Gemeinderates beraten über kostengünstige beziehungsweise notwendige Sanierungen.

In absehbarer Zeit wird die Zufahrt aus dem  zur Bromer Straße endgültig gesperrt.

In absehbarer Zeit wird die Zufahrt aus dem  zur Bromer Straße endgültig gesperrt.

Foto: Horst Michalzik / BZV

. Das Wegesanierungskonzept 2019 und die Änderung der Verwaltungskostensatzung standen auf der Tagesordnung, als sich die Mitglieder des Gemeinderates Ehra-Lessien am Mittwoch zur Sitzung im Schützenhaus Lessien trafen.

Bürgermeister Jörg Böse war an diesem Abend verhindert, so dass sein Stellvertreter, Axel Jordan, ebenfalls aus der CDU-Fraktion, die Sitzung leitete. Die Satzung über Aufwands-, Verdienstausfall und Auslagenentschädigung für Ratsmitglieder und ehrenamtlich Tätige ist in der Gemeinde seit fast einem Jahrzehnt nicht mehr angepasst worden. Der Rat folgte mit einer Erhöhung dem Beispiel vieler Nachbargemeinden und glich sie dem gängigen Niveau in der Samtgemeinde und im Umland an.

Die Wirtschaftswege der Gemeinde sind zu einem Teil in einem schlechten Zustand. Jordan teilte mit, dass in den Überlegungen der Verwaltung auch Wege aufgeführt würden, die durch Anheben und Verdichten zu reparieren seien, also ohne Materialaufwand. Anders stelle sich die Situation für den Weg dar, der die Landesstraße 289 mit dem Zugang zum ehemaligen Truppenübungsplatz verbindet. Dort müsse zumindest der Feuerwehr eine Zuwegung geschaffen werden, ohne dass dort eine komfortable Straße entsteht. Das Material für die Sanierung soll aus der Baustelle vor Lessien entnommen werden, wo derzeit umfangreiche Erdarbeiten laufen und eine schmale Umfahrung eingerichtet worden ist.

Auch von Ehra aus in Richtung Tiddische führt ein Wirtschaftsweg, der einer umfassenden Ertüchtigung bedarf. Axel Jordan teilte unter anderem mit, dass der Endausbau Hinter den Höfen in Ehra abgeschlossen sei. Der Wall zum Fischteichweg sei abgetragen und werde nun begrünt. In absehbarer Zeit werde die Zufahrt aus dem Baugebiet auf die Bromer Straße endgültig gesperrt. Damit setze die Gemeinde eine Forderung der Landesstraßenbauverwaltung um. Im Baugebiet Grundfeld III in Lessien würde die Erschließung Ende Mai oder Anfang Juni beendet, so dass die Häuslebauer Mitte des Jahres loslegen könnten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder