Babyboomer gehen, Probleme kommen

Gifhorn.   Der Landkreis Gifhorn steht vor besonderen Herausforderungen: Die sogenannten „Babyboomer“ der 50er und 60er Jahre gehen nun in den Ruhestand.

Rolf Amelsberg (von links), Heidrun Kofahl-Langmack und Sabine Sütterlin stehen vor den Teilnehmern der Gesundheitskonferenz.

Rolf Amelsberg (von links), Heidrun Kofahl-Langmack und Sabine Sütterlin stehen vor den Teilnehmern der Gesundheitskonferenz.

Foto: Reiner Silberstein

Der Landkreis Gifhorn steht – wie die meisten anderen auch – kurz vor ganz besonderen Herausforderungen: Die sogenannten „Babyboomer“ der 50er und 60er Jahre gehen nun in den Ruhestand. Der überdurchschnittliche Abgang aus der Arbeitswelt sorgt für soziale und finanzielle Spannungen. Das war das...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: