„Ein kleines, schlichtes Bad würde genügen“

Gliesmarode  150 Besucher diskutierten mit Jürgen Scharna über die Zukunft des Badezentrums. Daraus entwickelte sich eine Idee.

Die Schließung dreier Hallenbäder nach Eröffnung des Erlebnisbades „Wasserwelt“ an der Hamburger Straße wird in der Stadt noch kontrovers diskutiert. Zu der Veranstaltung in Gliesmarode in der Begegnungsstätte neben dem ebenfalls von der Schließung bedrohten Badezentrum kamen rund 150 Besucher, die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: