Braunschweig. Im Westlichen Ringgebiet hatte eine Quartiersmanagerin die Idee. Bewohner aus dem Servicewohnen sind unterwegs jetzt besser sichtbar.