Braunschweig. Christina Mundlos schildert Sorgerechtsfälle, anhand derer sie zeigen will, wie Familiengerichte aus ihrer Sicht Frauenrechte missachten.

Christina Mundlos ist 41 Jahre alt, Soziologin, Coachin und Autorin. Mit ihren zwei Kindern lebt sie im Norden Braunschweigs. Mit ihrem Buch „Mütter klagen an – Institutionelle Gewalt gegen Frauen und Kinder im Familiengericht“ will sie zeigen, wie aus ihrer Sicht die Rechte von Frauen und Kindern von Gerichten, Jugendämtern und Gutachtern missachtet werden – und wie systematisch Entscheidungen zugunsten von Männern gefällt werden, sogar von gewalttätigen Männern.