Braunschweig. In der Insolvenz geht es für den Braunschweiger Bio-Brotladen weiter. Der Betrieb ist zunächst bis Ende Dezember gesichert.

Zum 30. September schloss der Braunschweiger Bio-Brotladen. Doch anders als erwartet, nicht für immer. Trotz Insolvenzantrags öffnen seit dem 6. Oktober wieder die Türen der zwei Filialen am Hagenmarkt und an der Gliesmaroder Straße. Es hätte sofort weiter gehen können. Doch wegen der geplanten Schließung waren keine Vorräte beschafft worden. Der vorläufige Insolvenzverwalter Peter Steuerwald sagt: „Wir mussten erst einkaufen, damit wieder gebacken werden kann.“