Braunschweig. Marktstände, Gaukelei, Speis’ und Trank sowie historische Kampfkultur sind auf dem Festplatz in Querum angesagt.

Das Mittelalterliche Eulenspiegelfest in Braunschweig geht in die zweite Runde! Der Festplatz in Querum verwandelt sich vom 9. bis zum 11. September in ein mittelalterliches Treiben für Groß und Klein.

„Zwischen Marktständen, Gaukelei, Speis und Trank sowie historischer Kampfkultur gibt es viel zu entdecken. Der Eintritt ist frei!“, heißt es beim veranstaltenden Dortmunder Verein A-FC 2020.

Zauberkünstler, Gaukler und ein Eulenspiegel-Darsteller sind mit von der Partie

Auch Namensgeber Till Eulenspiegel sei selbstverständlich anzutreffen. Der Zauberkünstler und GauklerVoßi „Eulenspiegel” wird laut einer Pressemitteilung gemeinsam mit Jongleur Jan Selmar den einen oder anderen Streich spielen.

Auch für die passende Musik soll gesorgt sein; auch die Mittelalterband „Feuerdorn” ist dabei. Für Gaumenfreude sorgten zum Beispiel Eintöpfe, die in großen Kesseln über Feuerstellen zubereitet werden. Auch gebe es wieder Backwaren und frisch gezapftes (Kirsch-)Bier.

Ihr Newsletter für Braunschweig & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Weiter heißt es: Der Festplatz in Querum biete die Möglichkeit, in diesem Jahr auch Heerlager zu begrüßen: Die Darsteller würden mittelalterliches Leben zeigen und verschiedene Kunsthandwerke und Mitmachaktionen anbieten.

Veranstalter: Regionale Produkte und Partner sind dabei

Ein besonderer Fokus liege auch in diesem Jahr wieder auf regionalen Partnern. Neben dem Braunschweiger Welfenmet und der Seilerei „Mianach” komme ein Großteil der Produkte, Händler und Darsteller ebenfalls aus der unmittelbaren Umgebung.

Weitere Informationen zu der Vorbereitung und dem Programm sind auf Facebook und Instagram unter @eulenspiegelfest zu finden.

Marktzeiten: Freitag (9. September) 15-21 Uhr, Samstag (10. September) 11-21 Uhr, Sonntag (11. September) 12-18 Uhr. Der Querumer Festplatz liegt an der Bevenroder Straße, Ecke Dibbesdorfer Straße.