Polizei Braunschweig

Braunschweig: Mann schlägt Frontscheibe von Polizeiwagen ein

Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Freitag die Frontscheibe eines Polizeiautos eingeschlagen (Symbolfoto).

Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Freitag die Frontscheibe eines Polizeiautos eingeschlagen (Symbolfoto).

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Braunschweig.  Die Polizei war im Univiertel wegen nächtlicher Ruhestörung im Einsatz. Dort fand eine Party mit 300 Gästen statt. Das Auto wurde abgeschleppt.

Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zu Freitag die Frontscheibe eines Polizeiwagens eingeschlagen, während die Beamten wegen einer Ruhestörung im Univiertel im Einsatz waren. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, erhielt die Polizei wiederholt Anrufe wegen Ruhestörungen, die von einer Party in der Zimmerstraße ausgingen, an der etwa 300 Personen teilnahmen. Der Verantwortliche hatte bereits in Aussicht gestellt bekommen, dass die Feier durch die Polizei beendet werde, wenn es zu weiteren Beschwerden und somit zu Polizeieinsätzen kommen sollte.

Als die Polizei die Party endgültig auflösen musste, wurde der am Straßenrand abgestellte Streifenwagen gegen 0.50 Uhr mutwillig beschädigt. Das Fahrzeug war somit nicht mehr einsatzbereit und musste abgeschleppt werden.

Lesen Sie weitere Polizeinachrichten:

Hoher Sachschaden – Polizei bittet um Zeugenhinweise

Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Ersten Zeugenaussagen zu Folge war der Mann etwa 1,80 Meter groß, trug eine kurze Hose, ein weiß gemustertes Shirt, ähnlich eines Hawaii-Hemds und eine grüne Basecap. Er flüchtete auf einem Fahrrad. Die Polizei sicherte Spuren am Fahrzeug und leitete ein Strafverfahren ein. Hinweise: (0531) 4763115.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder