Kultur in Braunschweig

Braunschweigs kleinstes Theater feiert 10-Jähriges

| Lesedauer: 3 Minuten
Theaterdirektor Thomas Hirche feiert mit seinem kleinen KULT das 10-jährige Bestehen.  

Theaterdirektor Thomas Hirche feiert mit seinem kleinen KULT das 10-jährige Bestehen.  

Foto: Angelika Stück

Braunschweig.  Das KULT im Schimmelhof lädt ein zum freiluftigen Kultursommer mit Jubiläumsfest, Kleinkunst aller Art und viel Musik. Was erwartet die Besucher?

Direktor Thomas Hirche lädt zur Jubiläumsfeier ein: „Mein schönes, charmantes Kleinkunst-Theater für Braunschweig wird 10 Jahre alt.“ Das KULT sei das kleinste Theater der Stadt, wird der Direktor nie müde zu erwähnen. Im industriecharmanten Ambiente des Schimmelhofs hat das KULT inzwischen seinen festen Platz. Angefangen hatte alles am Hagenmarkt. Die Inhalte aber sind trotz des Umzugs an die Hamburger Straße 273 (Eingang C) geblieben.

Das KULT bietet in seiner unverwechselbaren Wohnzimmeratmosphäre eine Bühne für Kleinkünstler, Zauberer, Papiertheater, Bauchredner, Entertainer, darstellende Künstler, Musiker und noch mehr verrücktes Volk. Hirche selbst agiert dabei als Theaterdirektor, Künstlerbetreuer, Techniker, Werbemanager, Spieler, Kartenabreißer und Putzmann in einer Person. Seit 2012 stehen unter seiner Leitung jährlich rund 150 Gastspiele auf dem Programm.

Das Jubiläumsfest des KULT in Braunschweig steigt am 2. Juli

Das Jubiläum soll mit einem Geburtstagsfest am Samstag, 2. Juli, von 14 bis 22 Uhr gefeiert werden. Geplant ist ein Potpourri aus Walk Acts mit Zauberei, Musik, Theater und Jonglage. Es wird Mitmach–Aktionen für Kinder geben, Verpflegung und einen Flohmarkt. Der Eintritt ist frei.

Die Jubiläumsfeier ist der Auftakt für die diesjährige Open-Air-Sommerbühne, die an den Wochenenden bis 27. August stattfinden soll. 28 Veranstaltungen sind geplant. Zu Gast sind hauptsächliche Künstler der Region, doch auch bundesweit bekannte Kreative werden erwartet.

Das KULT in Braunschweig widmet sich auch der Nachwuchsförderung

Erneut will sich das KULT der Förderung von Newcomern der Klassik widmen. Gemeinsam mit dem Verein Kinderklassik und der Städtischen Musikschule werden junge Talente aus Braunschweig und Umgebung vorgestellt.

Auftritte werden auch Gesangsprofis der Oper haben: darunter Michael Ha, Julia Fercho und Michael Krummen. Ebenso auf der KULT-Bühne stehen werden die Singer/Songwriter Meike Köster, Lea, Markus Schultze und Ulf Hartmann. Weitere Gäste sind auch die Booze-Band, Chattin3, Ketzberg (alias Paul Köninger & Band), Hans Fechtel und Bluespower.

Als besonderes Schmankerl preist Hirche die geplanten Improvisationstheater-Tage. „An vier aufeinanderfolgenden Samstagen im Juli werden hochkarätige, professionelle Improshows aus Braunschweig, Bremen und Hamburg zu Gast sein.“ Das „4gewinnt“-Improtheater für Braunschweig, das als größte Impro-Theaterschule Niedersachsens gilt und seinen Sitz im KULT hat, wird Workshops mit professionellen Trainern aus ganz Deutschland anbieten. Höhepunkt soll am 30. Juli das Maestro-Format sein, bei dem der Spieler des Abends vom Publikum erkoren wird.

Zum Abschluss spielt im Braunschweiger KULT „Die kleine Swingbrause“

Zum Abschluss der Open-Air-Sommerbühne spielt am 27. August die Hausband des KULT noch einmal zum Tanz auf: „Die kleine Swingbrause“, die sich in den vergangenen Jahren ihren festen Platz in der Lindyhop-/Swing-Szene erspielt hat.

Die Zuschauerplätze in der Sommersaison sind überdacht und bieten Schutz gegen Regen und Sonne gleichermaßen. Weitere Informationen gibt es unter www.daskult-theater.de

Auch das könnte Sie interessieren:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder