Freibad-Saison

Start im Braunschweiger Bürgerpark: Es ist angebadet!

| Lesedauer: 3 Minuten
"Nicht lange zögern, sondern einfach rein in die erfrischenden Fluten!" – So das Motto der drei Anschwimmer Sebastian Brinckmeier (von links), Marco Bosse und Friedrich Brinner, die eigens aus Wolfenbüttel zur Saisoneröffnung im Bürgerpark-Bad angereist waren.

"Nicht lange zögern, sondern einfach rein in die erfrischenden Fluten!" – So das Motto der drei Anschwimmer Sebastian Brinckmeier (von links), Marco Bosse und Friedrich Brinner, die eigens aus Wolfenbüttel zur Saisoneröffnung im Bürgerpark-Bad angereist waren.

Foto: Stefan Lohmann / regios24

Braunschweig.  Freude beim Frühstart im Braunschweiger Freibad Bürgerpark. In den Bädern Raffteich und Waggum heißt es indes noch Warten.

Es ist früh, es ist frisch, immerhin haben sich auch die Eisheiligen angesagt, aber es ist schön: Freitagfrüh um kurz nach 6 Uhr im Freibad Bürgerpark: Anbaden! Braunschweigs Bäder-Chef Tobias Groß lässt es sich nicht nehmen und steigt selbst als einer der ersten Schwimm-Gäste ins erfrischende Nass, plauscht dann am Beckenrand mit Karin Fangmeier (54 ) und Regina Hendrix (78).

Die beiden sind Stammgäste im Bürgerpark-Freibad, haben sich vor rund 25 Jahren übers Schwimmen kennengelernt – und kommen jedes Jahr pünktlich morgens zur Saison-Eröffnung. So wie jetzt: Ihr diesjähriges Fazit unisono: „Das Wasser ist diesmal um einiges wärmer als sonst, herrlich!"

Großflächige Schlauchsysteme, durch die das Freibad-Wasser geleitet wird

Kein Wunder. Einerseits war die Eröffnung ja zwei Wochen später als sonst – aus Energiespargründen. Und andererseits wurde diese Zeit gut genutzt, nämlich mit Solarthermie in Schläuchen ...

Schaut man aus der Vogelperspektive, ist es zu besichtigen. Auf dem Dach des Bürgerpark-Hallenbads und den benachbarten Funktionsgebäuden liegen großflächige Schlauchsysteme, durch die das Wasser des Freibad-Beckens geleitet wird.

Das Sonnenlicht heizt die schwarzen Schläuche auf und damit zugleich das durchfließende Wasser, das anschließend erwärmt im Außenbecken landet. „Dadurch haben wir dieses Jahr bereits mehrere 1000 Kilowattstunden Energieverbrauch eingespart“, erklärt Bäder-Pressesprecher Fabian Neubert.

Regina Hendrix findet das gut, sie ist schon seit 50 Jahren Dauergast im Bürgerpark-Bad, Karin Fangmeier seit fast 30 Jahren. So muss muss das sein, Schwimm-Freunde sind anhänglich. Und dankbar, wenn’s endlich wieder losgeht.

Im Raffteich und in Waggum wird erst angebadet und geöffnet, wenn das Wetter entsprechend ist

Riesig die Freude auch beim Braunschweiger Andreas Brink, endlich wieder früh morgens unter freiem Himmel schwimmen gehen zu können. „Ich muss einfach etwas für mich tun", sagt der sportliche Rentner, der ansonsten wandert oder radelt.

Auch für Sebastian Brinckmeier, Marco Bosse und Friedrich Brinner, alle aus Wolfenbüttel, an diesem frühen Morgen einfach nur Spaß pur. Und so gesund! Da tut es gut, dass das Freibad Bürgerpark verlässlich durchgehend auch fürs Frühschwimmen geöffnet ist, ganz sicher bis Ende August. Ob noch länger, das hängt vom Wetter ab.

Anders in den beiden anderen Braunschweiger Freibädern – Raffteich und Waggum. Da wird erst angebadet und geöffnet, wenn das Wetter entsprechend ist – und es regiert die Bäderampel. Da geht’s dann nach prognostizierter Temperatur und Sonnenscheindauer.

Ohnehin muss man abwarten, wie sich die weltweiten Krisen mit ihrer verheerenden Wirkung auf die Energiepreise noch entwickeln werden. Einstweilen heißt es im Bürgerpark: Es ist angebadet!

Lesen Sie auch:

Braunschweigs Freibäder- Drei Tage kostenlos für Kinder unter 10

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de