Melverode

Bauarbeiter stürzt in Braunschweig in die Tiefe

Rettungseinsatz in Braunschweig Melverode. Bei Bauarbeiten an einem Gebäude von BS Energy stürzte ein Bauarbeiter mehrere Meter in die Tiefe.

Rettungseinsatz in Braunschweig Melverode. Bei Bauarbeiten an einem Gebäude von BS Energy stürzte ein Bauarbeiter mehrere Meter in die Tiefe.

Foto: Jörg Koglin

Braunschweig.  Schwerer Unfall in Melverode: Bei Umbauarbeiten einer Schaltanlage von BS NETZ brach eine Decke ein. Ein Bauarbeiter fiel bis in den Keller.

Bei Umbauarbeiten in einem Gebäude des Stromnetzbetreibers BS NETZ in der Melveroder Zobdenstraße kam es am Montagmorgen zu einem Unfall. Eine Decke, auf der sich ein Bauarbeiter einer Fremdfirma befand, brach ein. Der Arbeiter stürzte aus mehreren Metern Höhe in den Kellerbereich und zog sich Verletzungen zu.

Wie ein Unternehmenssprecher auf Nachfrage erklärt, wird am Standort Melverode eine 20kV-Schaltanlage gebaut. Zur Unfallursache können bislang keine Aussagen gemacht werden.

Die anwesenden Mitarbeiter von BS NETZ alarmierend umgehend den Notruf. Weil die Unfallstelle und der Verletzte schwer zu erreichen waren, wurden neben dem Rettungsdienst auch Einheiten der Berufsfeuerwehr, die Höhenrettungsgruppe und die Ortsfeuerwehr Melverode alarmiert. Mit vereinten Kräften und ohne größeren technischen Aufwand konnte der Verletzte in einer Schleifkorbtrage aus der misslichen Lage befreit werden.

Mit einem Rettungswagen wurde der Bauarbeiter ins Klinikum transportiert. Nach Angaben der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle dem Gewerbeaufsichtsamt zu weiteren Ermittlungen übergeben. Von BS NETZ heißt es, man bedauere den Unfall und wünsche gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Lesen Sie außerdem:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de