Braunschweig. Jäger erlegen Wildschweine. Waldeigentümer betont: Es gibt keine Pflicht, eine Jagd anzukündigen. Man habe Spaziergänger vor Ort darauf hingewiesen.

Für Alexander Pachonick endete ein Spaziergang am vergangenen Montagnachmittag mit ordentlich Herzklopfen. Am Rande des Rautheimer Holzes war der Mascheroder gerade mit Frau und Hund unterwegs, als er im Wald mehrere Menschen mit roter Weste beobachtete. „Kurze Zeit später haben wir Schüsse gehört“, berichtet der 60-Jährige. Die Spaziergänger drehten lieber wieder um Richtung Zuhause, als ihnen Kinder entgegen kamen und sie sich fragten: Sollten Jagden nicht angekündigt sein und das Gebiet dafür abgesperrt werden?