Braunschweiger Polizei erwischt Einbrecher auf frischer Tat

Braunschweig.  Ein 49-Jähriger wird verdächtigt, am Wochenende eine Reihe von Einbrüchen in Braunschweig begangen zu haben. Gegen ihn erging Haftbefehl.

Die Braunschweiger Polizei hat am Wochenende einen Einbrecher festgenommen.

Die Braunschweiger Polizei hat am Wochenende einen Einbrecher festgenommen.

Foto: Daniel Maurer / picture alliance

Die Polizei hat einen 49-Jährigen auf frischer Tat nach mehreren Einbrüchen und Einbruchsversuchen festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft habe das Amtsgericht einen Haftbefehl erlassen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Von Samstagmorgen , gegen 3.30 Uhr, bis zum späten Sonntagvormittag habe der Mann mehrere Grundstücke in Rühme betreten. Anwohner und Eigentümer entdeckten den Mann, wie er sich auf ihren Grundstücken und in den Gärten aufhielt und verwiesen ihn stets der Orte. Die Grundstücke befanden sich im Eichenstieg, Hesterkamp, in der Liebknechtstraße sowie an der Gifhorner Straße.

Mann drang auch gewaltsam in eine Gaststätte ein

In drei Fällen hatte sich der Mann teilweise gewaltsam Zutritt zu Gebäuden, Schuppen und einer Gaststätte verschafft, wo er Räume und Schränke durchsuchte. Ein Fahrrad, Werkzeuge und auch Alkohol stellte er jeweils an der Straße zum Abtransport bereit.

Polizei erwischt den Täter direkt am Tatort

Am Sonntagvormittag gelang es der Polizei, den 49-Jährigen in unmittelbarer Nähe zu den Tatorten festzunehmen, nachdem Grundstückseigentümer ihn entdeckt hatten. Durch intensive Spurensuche der Polizei wurden an den Tatorten Spuren gesichert, die den Verdacht nahelegen, dass der Festgenommene für mehrere Taten verantwortlich sein könnte. Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen versuchten und vollendeten Einbruchsdiebstahls , Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs . Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig erließ das Amtsgericht am Montag einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder