Bewerbungsfrist für Studium an der TU bis 20. August verlängert

Braunschweig.  Auf Grund der Corona-Pandemie ist die Bewerbungsfrist für zulassungsbeschränkte Studiengänge verlängert worden. Das gilt auch für die TU.

Unter anderem Pharmazie kann in Braunschweig studiert werden.

Unter anderem Pharmazie kann in Braunschweig studiert werden.

Foto: Institut für Chemische und Thermische Verfahrenstechnik / TU Braunschweig

Die Schule ist beendet, das Abitur geschafft oder das freiwillige Jahr absolviert – und jetzt? Architektur, Lebensmittelchemie oder doch Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik studieren? Bis zum 20. August haben Studieninteressierte noch die Möglichkeit, sich für einen zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengang zum Wintersemester 2020/21 an der TU Braunschweig zu bewerben. Das teilte die TU jetzt mit. Die Bewerbungsfrist wurde aufgrund der Corona-Pandemie für zulassungsbeschränkte Bachelorstudiengänge an niedersächsischen Hochschulen verlängert.

Mit über 20.000 Studierenden und 3700 Beschäftigten ist die TU Braunschweig laut Pressemitteilung die größte TU Norddeutschlands. Sie biete Studiengänge in den Bereichen Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften sowie Wirtschafts- und Sozial-, Geistes- und Erziehungswissenschaften an. Forschungsschwerpunkte seien Mobilität, Infektionen und Wirkstoffe, Metrologie und Stadt der Zukunft.

Weitere Infos zum Bewerbungsverfahren: https://www.tu-braunschweig.de/bewerbung/bewerbungsverfahren. Für eine Erstauskunft steht der Studienservice-Call unter (0531) 391 4321 zur Verfügung. Mehr Informationen zum Angebot der Zentralen Studienberatung gibt es unter https://www.tu-braunschweig.de/zsb.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder