Braunschweig. Tausende demonstrierten auf dem Kohlmarkt. Auslöser war der Fall des Schwarzen George Floyd, der in den USA bei einem Polizeieinsatz gestorben war.

Black Lives Matter – mehr als 2.000 Menschen haben am Sonntagnachmittag nach dem Tod des US-Amerikaners George Floyd in Minneapolis auf dem Kohlmarkt friedlich gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert. Aufgerufen zu der mehr als einstündigen Kundgebung hatte die Grüne Jugend Braunschweig.