Braunschweiger halten Abstand, wo Nähe so wichtig wäre

Braunschweig.  Für Hinterbliebene von Verstorbenen ist Abschiednehmen derzeit besonders schwer. 10, maximal 15 Personen dürfen bei Trauerfeiern dabei sein.

Blumen wie hier am Urnenhain am Hauptfriedhof zu platzieren, ist möglich. Rituale bei Beerdigungen dagegen nicht.

Blumen wie hier am Urnenhain am Hauptfriedhof zu platzieren, ist möglich. Rituale bei Beerdigungen dagegen nicht.

Foto: Norbert Jonscher / Archiv

Abstand von den Mitmenschen halten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen – das ist das Gebot der Stunde. Aber wohl nirgendwo sonst fällt die Umsetzung so schwer wie beim Verlust eines geliebten Angehörigen. Das Abschiednehmen von Verstorbenen ist in diesen Tagen noch schwerer als ohnehin schon. Laut Allgemeinverfügung des Landes ist die Teilnahme an Beerdigungen nur im engsten Familienkreis zulässig. In Zahlen ausgedrückt...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder