Unfall auf A36 bei Heidberg: Autobahn bis in den Abend gesperrt

Braunschweig.  Die Autobahn 36 bei Braunschweig-Heidberg war bis in die späten Abendstunden gesperrt. Bei einem Unfall verletzten sich drei Personen.

Polizei und Feuerwehr rückten am Montagabend auf die A36 bei Heidberg aus. (Symbolfoto)

Polizei und Feuerwehr rückten am Montagabend auf die A36 bei Heidberg aus. (Symbolfoto)

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Auf der Autobahn 36 in Höhe der Abfahrt Braunschweig-Heidberg ist es am Montagnachmittag zu einem Unfall gekommen. Laut Polizei waren vier Fahrzeuge involviert, eines davon brannte im Motorraum. Sanitäter fuhren eine schwer verletzte Person ins Krankenhaus – zwei weitere Personen wurden leicht verletzt.

Erschwerend für die Feuerwehr kam hinzu, dass das brennende Auto mit Gas betrieben wurde und dieses weiter ausströmte, wie Einsatzleiter David Eckert mitteilte. Somit bestand über längere Zeit Brandgefahr – die Einsatzkräfte sperrten die Unfallstelle weitläufig ab. Erst nachdem sämtliches Gas kontrolliert ausgeströmt war, konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

A36 bleibt bis in die Abendstunden gesperrt

Die Autobahn war aufgrund von Bergungsarbeiten bis in die späten Abendstunden gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. mjc

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder