Volksverhetzung – Polizei Braunschweig bittet um Zeugenhinweise

Braunschweig.  Nach „beleidigenden und volksverhetzenden Aussagen" eines jungen Mannes bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Foto: Symbolfoto / dpa

Wie die Beamten berichten, war ein 14-Jähriger am Sonntag, 2. Februar, zur Mittagszeit gemeinsam mit seinem 45-jährigen Vater in der Straßenbahn der Linie 4 vom Rathaus zur Stadthalle unterwegs.

In dem Wagen saßen neben weiteren Fahrgästen zwei junge Männer. „Während der Fahrt machte einer der Unbekannten einen beleidigenden Spruch mit volksverhetzendem Inhalt zu seinem Begleiter. Der Spruch war eindeutig gegen den gehandicapten 14-Jährigen gerichtet“, heißt es im Polizeibericht.

Möglicherweise haben andere Fahrgäste den Spruch ebenfalls wahrgenommen und können Hinweise auf den Täter geben. Dieser wurde etwa 1,70 Meter groß, etwas korpulent sowie mit dunklen schwarzen Haaren und schwarzer Kleidung beschrieben. Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter (0531) 476-2516.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (5)