Arme sollen auch vor 8.30 Uhr günstig Bus und Bahn fahren dürfen

Braunschweig.  Das Braunschweiger Mobilticket soll erweitert werden. Der Sozialausschuss will keine Diskriminierung.

Wer darf vor 8.30 Uhr mit dem Mobil-Ticket Busse und Bahnen nutzen?

Wer darf vor 8.30 Uhr mit dem Mobil-Ticket Busse und Bahnen nutzen?

Foto: Peter Sierigk

Überfüllte Busse und Bahnen am Morgen: Die Stadt plant deshalb, sozial Bedürftigen ohne Arbeitsplatz vor 8.30 Uhr weiterhin einen vergünstigten Tarif zu verwehren. Was bedeutet: Müssen Empfänger von Sozialleistungen morgens zum Arzt, zum Praktikum oder zur pflegebedürftigen Mutter, müssen sie den vollen Fahrpreis zahlen. Auf uneingeschränkte Gegenliebe seitens der Politik stößt dieser Vorschlag in der Debatte um das erweiterte...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)