Mit Mehrweg in die Vorweihnachtszeit in Braunschweig

Braunschweig.  Diakonie und Mehrwerk gestalten den Weihnachtsmarkt-Stand von Brot für die Welt neu – mit mehr Platz, um von Ein- auf Mehrwegbecher umzusteigen.

Der Weihnachtsmarktstand von Brot für die Welt wird in diesem Jahr in neuem Glanz erscheinen. Mit verantwortlich dafür sind Tischlerin Gabriella Busi und Gestalter Abdalla Haj Yousef (vorne) sowie Jens Krause von Typografix Design (hinten, von links), der die Diakonie bei der Gestaltung des Stands beraten hat, Cristina Cellupica und Hans Henning Müller von dem gemeinnützigen Unternehmen Mehrwerk, einer Tochter der Evangelischen Stiftung Neuerkerode und Norbert Velten von der Diakonie im Braunschweiger Land.

Der Weihnachtsmarktstand von Brot für die Welt wird in diesem Jahr in neuem Glanz erscheinen. Mit verantwortlich dafür sind Tischlerin Gabriella Busi und Gestalter Abdalla Haj Yousef (vorne) sowie Jens Krause von Typografix Design (hinten, von links), der die Diakonie bei der Gestaltung des Stands beraten hat, Cristina Cellupica und Hans Henning Müller von dem gemeinnützigen Unternehmen Mehrwerk, einer Tochter der Evangelischen Stiftung Neuerkerode und Norbert Velten von der Diakonie im Braunschweiger Land.

Foto: Katharina Lohse

Es herrscht geschäftiges Treiben in der Werkstatt des gemeinnützigen Unternehmens Mehrwerk in Wolfenbüttel. In einem Bereich der großen Halle arbeiten die Mitarbeiter daran, anderen einen ruhigen Schlaf zu bescheren, indem sie Lattenroste zusammensetzen. In einem anderen laufen die letzten...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: