Jung, meinungsstark und ohne Parteibuch

Braunschweig.  Parteien altern immer weiter – und junge Leute widmen sich dem Aktivismus. Sind Parteien noch zukunftsfähig? Die junge Generation prägt die Politik.

Viele Jugendliche engagieren sich lieber in Bewegungen – manchmal führt das aber auch zu einer Mitgliedschaft in Parteien. (Archivbild)

Viele Jugendliche engagieren sich lieber in Bewegungen – manchmal führt das aber auch zu einer Mitgliedschaft in Parteien. (Archivbild)

Foto: Bernward Comes

Wenn der Anteil der über 80-Jährigen größer ist als der Anteil der unter 30-Jährigen, dann ist man wahrscheinlich in einem Altersheim – oder in einer der beiden größten Volksparteien Deutschlands. So sind bei der SPD laut der Bundeszentrale für politische Bildung nur 8 Prozent der Mitglieder unter...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: