„An Polizeischutz werde ich mich nicht gewöhnen“

Braunschweig.  Die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Braunschweig, Renate Wagner-Redding, fordert mehr Aufklärung und härtere Urteile.

Renate Wagner-Redding ist die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Braunschweig.

Renate Wagner-Redding ist die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Braunschweig.

Foto: Philipp Ziebart/BestPixels.de (Archiv)

Der Anschlag auf die Synagoge in Halle, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen, stellt eine Zäsur dar. Was bedeutet er für das jüdische Leben in Braunschweig? Antworten darauf gibt Renate Wagner-Redding, die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde. Frau Wagner-Redding, ist die Tat in Halle ein Ausdruck...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: