Das Magnifest in Braunschweig ist eröffnet

Braunschweig.  Die 46. Auflage des Magnifestes wurde am Freitag eröffnet. Der Veranstalter erwartet bis Sonntagabend mehr als 100.000 Besucher.

Magnifest

Magnifest

Foto: Norbert Jonscher

Die 46. Auflage des Magnifestes ist eröffnet. Bürgermeisterin Annegret Ihbe gab auf der Klüngelbühne auf dem Magnikirchplatz um 17.30 Uhr den Startschuss. Bis Sonntagabend wird im Viertel gesungen und gefeiert. Mehr als 100.000 Besucher werden erwartet.

Veranstalter ist die Werbegemeinschaft Magniviertel, die Braunschweig Stadtmarketing GmbH unterstützt die Veranstaltung und ihre Organisation mit 30.000 Euro.

Das Fest sei Jahr für Jahr ein fixer Termin im Veranstaltungskalender, sagte Ihbe. Das Viertel und seine Bewohner seien stolz darauf, dass so viele Menschen hier drei Tage zusammenkommen, um zu feiern.

Irische Meile

Hier gibt es irische Volksmusik. Samstag: 11 Uhr: John Barden – Irish Pub Songs, 17.30 Uhr: Tanzgruppe, 16 Uhr: Freddie & Steve, 21 Uhr: Nobody Knows. Sonntag: 12 Uhr: John Barden – Irish Pub Songs, 15.30 Uhr: Freddie & Steve

Internationale Meile

Hier gibt es Biere, Weine und Wodka aus Polen, Tschechien und Frankreich. Samstag: 16 Uhr: Polska Party mit DJ Jabba, Disco Polo Party. Sonntag: 11 Uhr: Polska Party mit DJ Jabba, Disco Polo Party. Tyskie Happy Hour von 11 – 14 Uhr.

Eine historische Zeitreise der besonderen Art gibt es wieder auf dem Ägidienmarkt. „Manch eine Kuriosität aus dem fernen Mittelalter harret eurer“, heißt es. Beim Street Food Open Air präsentieren Foodtrucks und Garküchen aus ganz Deutschland authentische Küche aus aller Welt am Löwenwall. Hier kann man amerikanische Burgern, BBQ-Gerichte und exotische Spezialitäten probieren.

Das Magnifest in Braunschweig - Tag 1 im Video
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)