TU Braunschweig baut für 90 Millionen

Braunschweig.  Physik, Chemie und Pharmazie werden in neuen Gebäuden untergebracht. Die Uni steuert ein Drittel der Kosten selbst bei.

Auf der großen Grünfläche, wo heute das Audimax-Zelt steht, wird später das neue Chemie-Gebäude entstehen.

Auf der großen Grünfläche, wo heute das Audimax-Zelt steht, wird später das neue Chemie-Gebäude entstehen.

Foto: STACHURA

Die Technische Universität bleibt großer Bauherr in Braunschweig. Wie die Pressestelle bestätigt, werden neue Gebäude für Physik, Chemie und Pharmazie errichtet. Es wird mit Kosten von 90 Millionen Euro gerechnet. „Wir bringen zurzeit die Planung auf den Weg“, so Sprecherin Elisabeth Hoffmann. Zunächst für Neubauten, in die später die Chemiker und Physiker einziehen werden. Demnächst soll auch die Planung für den Pharmazie-Neubau...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder