Stadt stärkt die sexuelle Emanzipation

Braunschweig.  Sozialdezernentin Christine Arbogast kündigt eine Anlaufstelle für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und Intersexuelle an.

Der Verein für sexuelle Emanzipation macht sich mit dem Sommerlochfestival stark für die gesellschaftliche und politische Gleichstellung sowie Akzeptanz vielfältiger Lebensweisen. Hier ein Demonstrationszug durch die Innenstadt.

Der Verein für sexuelle Emanzipation macht sich mit dem Sommerlochfestival stark für die gesellschaftliche und politische Gleichstellung sowie Akzeptanz vielfältiger Lebensweisen. Hier ein Demonstrationszug durch die Innenstadt.

Foto: Peter Sierigk

Die Stadt Braunschweig sucht eine Koordinatorin oder einen Koordinator für das Themenfeld Lesben, Schwule, bisexuelle, transsexuelle und intersexuelle Menschen. Es soll eine verlässliche Ansprechstelle für Anliegen rund um das Thema sein – innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung. „Die neue...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: