500 Teilnehmer diskutieren bei der Inklusions-Konferenz

Braunschweig.   Nach der erfolgreichen ersten Inklusions-Konferenz in Braunschweig muss nun ein Aktionsplan erstellt werden.

Initiatoren und Auftaktredner der ersten Inklsuions-Konferenz (von links):  Sozialdezernentin Christine Arbogast, der Ehrenvorsitzende des Behindertenbeirats, Heinz Kaiser, die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen, Petra Wontorra, und der Vorsitzende des Behindertenbeirats Braunschweig, Olaf Gedrowitz.

Initiatoren und Auftaktredner der ersten Inklsuions-Konferenz (von links): Sozialdezernentin Christine Arbogast, der Ehrenvorsitzende des Behindertenbeirats, Heinz Kaiser, die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen, Petra Wontorra, und der Vorsitzende des Behindertenbeirats Braunschweig, Olaf Gedrowitz.

Foto: Karsten Mentasti

Vor Verwaltung, Politik, Behindertenbeirat, Vereinen, Interessenverbänden und Gesellschaft liegt ein großes Stück Arbeit, um die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen noch besser zu gestalten, als es bisher der Fall ist. „Es hat aber auch niemand behauptet, Inklusion wäre ein leichtes...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: