Neue Pläne für die Flächen hinter dem Hauptbahnhof

Braunschweig.  Es werden Kosten von mehr als 21 Millionen Euro erwartet. Bis zu 700 Wohnungen könnten entstehen. Eine Bürgerversammlung ist geplant.

Hinter dem Hauptbahnhof befinden sich riesige Gleisflächen, die von der Deutschen Bahn nicht mehr genutzt werden.

Hinter dem Hauptbahnhof befinden sich riesige Gleisflächen, die von der Deutschen Bahn nicht mehr genutzt werden.

Foto: Dieter Heitefuß/Pilot: Siegfried Starke

Der erste Anlauf ging schief. Braunschweig ist mit dem Projekt Bahnstadt nicht in das Förderprogramm „Stadtumbau“ aufgenommen worden. Nun wird nachgebessert, damit es im zweiten Anlauf klappt und riesige Flächen am Hauptbahnhof entwickelt werden können. Bis zu 700 Wohnungen könnten dort...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: