500 Bürger wollen „ihre“ Burgpassage retten

Braunschweig.  Sie haben im Internet eine Petition an die Denkmalschutzbehörden der Stadt und des Landes unterzeichnet.

Die Burgpassage im Januar 2019. Nur noch diese Tchibo-Filiale ist von den Mietern übrig geblieben.

Die Burgpassage im Januar 2019. Nur noch diese Tchibo-Filiale ist von den Mietern übrig geblieben.

Foto: Norbert Jonscher

Für die „Retter“ der Burgpassage ist es 5 Minuten vor 12. Denn Ende des Monats, in knapp zwei Wochen, will die Stadt Braunschweig als Untere Denkmalschutzbehörde mitteilen, wie der aktuelle Stand im Baugenehmigungsverfahren für das Projekt „Burggasse“ ist. Ihm soll die Burgpassage weichen. Vor diesem Hintergrund fordert jetzt eine neu gegründete Interessengemeinschaft Burgpassage den Erhalt der beiden denkmalgeschützten Gebäude am...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (8)