Stadt kündigt mehr Infos zum Flughafen-Gutachten an

Braunschweig.  Auf Drängen der Politik soll es in enger Abstimmung mit Wolfsburg eine zusammenfassende Mitteilung zu den Zukunftsoptionen des Flughafens geben.

Gesellschafter des Flughafens sind Braunschweig (42,6 Prozent), Wolfsburg (17,8 Prozent) sowie die Kreise Gifhorn und Helmstedt (je 2 Prozent). VW hatte seine Anteile im Jahr 2010 an die Flughafengesellschaft abgetreten, zahlt aber weiterhin Zuschüsse in Höhe des ursprünglichen Anteils (35,6 Prozent).

Gesellschafter des Flughafens sind Braunschweig (42,6 Prozent), Wolfsburg (17,8 Prozent) sowie die Kreise Gifhorn und Helmstedt (je 2 Prozent). VW hatte seine Anteile im Jahr 2010 an die Flughafengesellschaft abgetreten, zahlt aber weiterhin Zuschüsse in Höhe des ursprünglichen Anteils (35,6 Prozent).

Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Das Gutachten zu Lage und Zukunft des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg war in dieser Woche erneut Thema im Finanz- und Personalausschuss des Rates. Die BIBS-Fraktion hatte im Zuge der Haushaltsberatung gefordert, den städtischen Zuschuss an die Flughafengesellschaft zunächst auszusetzen – und zwar so lange, bis das Gutachten öffentlich beraten wird. Peter Rosenbaum (BIBS) begründete den Antrag damit, dass mit den absehbar höheren...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)