Auto überschlägt sich zwischen Braunschweig und Wolfenbüttel

Der Mann kam mit seinem Ford in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab.

Der Mann kam mit seinem Ford in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab.

Foto: Jörg Koglin

Braunschweig.   Ein 70-jähriger Fahrer kam am Dienstagabend zwischen Mascherode und Salzdahlum von der Strecke ab. Ersthelfer waren zur Stelle und befreiten den Mann.

Bei einem Unfall auf der L 630 zwischen Mascherode und Salzdahlum hat sich am Dienstagabend ein PKW überschlagen. Der 70-jährige Fahrer verletzte sich leicht und kam ins Klinikum Holwedestraße in Braunschweig.

Fahrer war alkoholisiert

Aus bislang unbekannter Ursache kam er gegen 22.10 Uhr in Höhe des dortigen Friedwaldes in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, überfuhr mehrere Leitplanken und Verkehrsschilder und blieb kopfüber auf der Straße liegen. Wie die Polizei weiter berichtet, „war der Mann alkoholisiert“.

Ersthelfer waren zur Stelle

Laut Feuerwehr deutete der erste Notruf darauf, dass der Fahrer in seinem Ford eingeklemmt ist. Ersthelfer befreiten den Mann aus seinem Fahrzeug – bereits bevor die Rettungskräfte eingetroffen waren. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 3500 Euro.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)