Bestohlene fahndet in Braunschweig selbst nach Täter

Braunschweig.   Nachdem einer 36-Jährigen am Dienstagnachmittag in einem Geschäft am Waisenhausdamm die Geldbörse gestohlen wurde, fahndete sie selbst nach dem Täter.

Der mutmaßliche Täter gab schließlich selbst den Hinweis, wo er die Geldbörse entsorgt hatte.

Foto: Fotolia Contrastwerkstatt

Der mutmaßliche Täter gab schließlich selbst den Hinweis, wo er die Geldbörse entsorgt hatte.

Sie hatte zunächst, so die Polizei, eine Mitteilung ihrer Bank erhalten, dass jemand versucht habe, mit ihrer Bankkarte Geld abzuheben. Dies sei an der falschen Pin-Eingabe gescheitert. Ihr Verdacht fiel auf einen Mann, der als einziger mit im Laden war, so die Polizei. Also habe sie auf eigene Faust nach dem Verdächtigen gefahndet und habe ihn zwei Stunden später tatsächlich am Ägidienmarkt gesehen.

Die Frau rief die Polizei und verfolgte den nun Flüchtenden mit ihrem Rad. Eine Funkstreife fasste den mutmaßlichen Täter im Bereich Rimpaus Garten. Der 36-Jährige habe nach anfänglichem Leugnen den Diebstahl eingeräumt. Das entwendete Portemonnaie wurde nach seinem Hinweis in einem Müllbehälter an der Stobenstraße gefunden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder