Polizei fasst mutmaßliche Autoaufbrecher in Braunschweig

Braunschweig.   In der Weststadt hat die Polizei nach einem Hinweis zwei Tatverdächtige festgenommen, die zwei PKW auf der Niddastraße aufgebrochen haben sollen.

Die Polizei stellte in der Nacht zum Dienstag zwei Jugendliche, die im Verdacht stehen, Autos aufgebrochen zu haben.

Die Polizei stellte in der Nacht zum Dienstag zwei Jugendliche, die im Verdacht stehen, Autos aufgebrochen zu haben.

Foto: Puskepeleitis

Eine 59-Jährige hatte am Dienstag gegen 4 Uhr das Klirren der Scheiben gehört und gesehen, wie zwei Personen von einem Auto wegliefen. An diesem Wagen und einem weiteren Auto waren die Scheiben eingeschlagen worden. Aufgrund der Beschreibung griff die Polizei einen 15- und einen 18-Jährigen in der Nähe des Tatorts auf. Beide hätten den Tatvorwurf bestritten.

Der Jüngere habe allerdings ein Handy in der Tasche gehabt, das aus einem der Fahrzeuge gestohlen wurde. Ein ebenfalls entwendeter Laptop sei in der Nähe gefunden worden. Der Jugendliche hatte zudem einen Nothammer als mögliches Tatwerkzeug dabeigehabt. Er habe zugegeben, diesen aus einem Linienbus gestohlen zu haben.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder