Wim Wenders feiert Papst Franziskus als großen Humanisten

Braunschweig  Die BZ-Filmpremiere zeigte die Dokumentation „Papst Franziskus – ein Mann seiner Worte“. Hier lesen Sie eine Rezension und Zuschauerstimmen.

Papst Franziskus küsst einem Häftling die Füße – eine Szene aus Wim Wenders’ Dokumentarfilm „Papst Franziskus – ein Mann seiner Worte“.

Papst Franziskus küsst einem Häftling die Füße – eine Szene aus Wim Wenders’ Dokumentarfilm „Papst Franziskus – ein Mann seiner Worte“.

Foto: Filmverleih

So schlicht und sanft. Die reine Lehre. Von Liebe, Demut und Barmherzigkeit. Papst Franziskus – ein freundlicher älterer Herr, der sich sorgt um die Menschheit und den Planeten.Wim Wenders hat ihm ein gewaltiges Denkmal gesetzt, dem Argentinier, der mal Jorge Mario Bergoglio hieß und nun Bischof...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: