Braunschweiger Teams beim Carolo-Cup mit vorn dabei

Braunschweig Beim Carolo-Cup, dem internationalen Wettbewerb der selbstfahrenden Modellfahrzeuge in der Stadthalle, waren am Mittwochabend 22 Teams am Start. Das Team CDLC (Crazy Dancing Little Caroline) der TU Braunschweig kam auf den zweiten Platz, die ISF Löwen, ebenfalls TU Braunschweig) schafften den vierten Platz. Sieger wurde das Team KITcar aus Karlsruhe, auf Rang drei landete das Team Spatzenhirn von der Universität Ulm. Das Preisgeld beträgt insgesamt 11.500 Euro. Der Sieger des Carolo-Cups erhält davon 4.000 Euro.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder