Jährliche Beiträge für Straßenbau?

Braunschweig  Die Stadt meint dazu: Anlieger sollten weiterhin nur einmal mit Ausbaubeiträgen zur Kasse gebeten werden. Das sei auch viel praktikabler.

Auch die Anwohner des umgestalteten Ägidienmarktes müssen Ausbaubeiträge zahlen.Foto: Archiv/Norbert Jonscher

Auch die Anwohner des umgestalteten Ägidienmarktes müssen Ausbaubeiträge zahlen.Foto: Archiv/Norbert Jonscher

Mehrere hunderttausend Euro müssen die Anlieger des umgestalteten Ägidienmarktes dafür zahlen, dass auch ihre Grundstücke damit aufgewertet werden, allein die Kirchengemeinde St. Ägidien 155 000 Euro. Um derartig hohe Einmalforderungen zu umgehen, ermöglicht das Land jetzt Gemeinden, von Anliegern jährliche Beiträge zu erheben. Doch die Stadt rät von einer derartigen Verfahrensweise ab, wie es in einer...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (14)