Nachgehakt: Fahren die neuen Spätbusse auch bis an den Stadtrand?

Braunschweig  Im Dezember werden nach 21 Uhr mehr Busse fahren. Doch das Angebot orientiert sich an der Nachfrage der Fahrgäste.

Die Buslinie 413 zählt zu den beliebtesten Linien. Doch nicht jeder Bus fährt auch bis Leiferde.

Foto: Jörn Stachura

Die Buslinie 413 zählt zu den beliebtesten Linien. Doch nicht jeder Bus fährt auch bis Leiferde. Foto: Jörn Stachura

Ein Leser fragt über die Facebookseite unserer Zeitung:

„Wie weit wird abends die Buslinie 413 fahren?“

Die Antwort recherchierte Jörn Stachura

Es soll der große Wurf werden: Wer bis 21 Uhr arbeiten muss, soll ab Mitte Dezember bequemer mit dem Bus zurück nach Hause kommen. Die Verkehrs-GmbH wird ihren Fahrplan ändern. Die Angebotsverbesserung wird für jährliche Mehrkosten bei der Verkehrs-GmbH von 810 000 Euro sorgen. Doch der Teufel steckt mitunter im Detail.

So fragt ein Leser auf unserer Facebook-Seite nach, was denn das im Fall der Buslinie 413 genau heißt? „Die 413 hat unterschiedliche Endhaltestellen. Daher frage ich mich, ob davon auch die letzten Haltestellen, die eh schon seltener angefahren werden, ebenfalls profitieren? Oder ob es die Angebotsverbesserung nur zwischen Hahnenkleestraße in Rüningen und Peterskamp in Querum gilt?“ Denn es gibt auch Endhaltestellen im weiter entfernten Leiferde und in Gegenrichtung auch in Bevenrode.

Die 413 werde tatsächlich nur bis Rüningen und Querum fahren, so Verkehrs-GmbH-Sprecher Christopher Graffam. Die Verkehrs-GmbH orientiere sich an der Nachfrage der Fahrgäste. Allerdings, so Graffam: „Die Buslinie 424 mit Anschluss an die Stadtbahnlinie 1 fährt über Bienrode, Waggum bis Bevenrode. Die Linie fährt auch im Nachtverkehr, so dass Bienrode, Waggum und Bevenrode eine sehr gute Anbindung haben.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder