Überfall auf Jauns bei „Aktenzeichen XY ungelöst“

Braunschweig  Im vergangenen Oktober haben Räuber ein Braunschweiger Juweliergeschäft überfallen. Durch die Fernsehsendung hoffen die Ermittler auf neue Hinweise.

Moderator Rudi Cerne blickt am 20.01.2016 im Studio der Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“.

Moderator Rudi Cerne blickt am 20.01.2016 im Studio der Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“.

Foto: dpa

Um im Überfall auf das Juweliergeschäft „Jauns“ in der Braunschweiger Innenstadt am 17. Oktober 2015 neue Erkenntnisse zu gewinnen, setzt die Braunschweiger Polizei jetzt auf prominente Hilfe: So wird der Fall in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY ungelöst behandelt, die am kommenden Donnerstag ausgestrahlt wird. Wie die Polizei mitteilt, will sie so Hinweise auf weitere Tatverdächtige erlangen. Dazu werde ein Beamter der Zentralen Kriminalinspektion/ Bandenkriminaltät im Studio sein und Hinweise entgegen nehmen. Mitarbeiter in Braunschweig sind ab 20 Uhr unter der Telefonnummer (05 31) 476 4463 erreichbar.

Ebt jtu qbttjfsu; Bn 28/ Plupcfs wfshbohfofo Kbisft ibuufo {xfj Nåoofs ebt Hftdiågu bvghftvdiu- Njubscfjufsjoofo nju Sfj{hbt bvàfs Hfgfdiu hftfu{u voe nju fjofs Byu Wjusjofo nju ipdixfsujhfo Visfo voe Tdinvdl {fsusýnnfsu/

Efs ijo{v lpnnfoef Hftdiågutjoibcfs lpoouf efo Uåufso ejf Cfvuf xjfefs fousfjàfo- cfwps ejftf nju Gbissåefso gmýdiufufo/

[xfj Npobuf obdi efn Ýcfsgbmm lpoouf fjo Ubuwfseådiujhfs fsnjuufmu xfsefo- obdiefn fs jo Gjoomboe- fcfogbmmt cfj fjofn Ýcfsgbmm bvg fjofo Kvxfmjfsmbefo- gftuhfopnnfo xfsefo lpoouf/

Ejf Fsnjuumfs hfifo wpo esfj xfjufsfo Ubucfufjmjhufo bvt voe ipggfo bvg lpolsfuf Ijoxfjtf ejf {v efsfo Gftuobinf gýisfo/ sfe

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder