Streik – Eltern richten einen Kita-Notdienst ein

Braunschweig  Die Stadtverwaltung will bis zu sieben Kitas öffnen. Der Stadtelternrat sucht Eltern, die die Betreuung übernehmen.

Der Kita-Streik geht weiter. Mehr als 200 Braunschweiger Erzieherinnen und Sozialarbeiter demonstrierten Freitag in der City.

Der Kita-Streik geht weiter. Mehr als 200 Braunschweiger Erzieherinnen und Sozialarbeiter demonstrierten Freitag in der City.

Foto: Jörn Stachura

Immer mehr Eltern in Braunschweig sind vom Kita-Streik betroffen. Freitag blieben erstmals 23 von 34 Kitas der Stadt geschlossen. Die Stadt will nun bestreikte Kitas öffnen und ab Montag Eltern die Möglichkeit geben, ihre Kinder in Eigenregie zu betreuen. Stadtverwaltung und Stadtelternrat der Kitas haben in einem Gespräch Freitag vereinbart, dass die Stadt bis zu sieben bestreikte Kitas wieder öffnen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (8)