Architekt Struhk fordert neue Bäderkultur

Braunschweig  Bauingenieur Geisler stellte eine neue Sparversion vor, um das Bad zu sanieren.

Mit noch einer neuen, niedrigeren Sparversion für den Erhalt des Badezentrums überraschte Bauingenieur Wolf-Dieter Geisler vom Architektenbüro Struhk. Bei der Konzentration auf nur zwei Becken und Verzicht auf Sonnenschutz in dem Hallenbad, einer nur notwendigen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: