Eckert & Ziegler weigert sich, Container zu räumen

Braunschweig  Eckert & Ziegler legt Widerspruch gegen die Entscheidung der Stadtverwaltung ein.

Die Stadtverwaltung meint, dass Eckert & Ziegler im Industriegebiet Container illegal abgestellt hat.

Die Stadtverwaltung meint, dass Eckert & Ziegler im Industriegebiet Container illegal abgestellt hat.

Foto: Stachura

Im Industriegebiet Thune stehen 101 Container von Eckert & Ziegler, die auch radioaktive Abfälle enthalten sollen. Die Stadtverwaltung will, dass das Unternehmen die Container räumt. Eckert & Ziegler weigert sich.

Nach einer Begehung des Betriebsgeländes im Dezember war die Stadtverwaltung zur Auffassung gekommen, dass eine Baugenehmigung notwendig gewesen wäre, die Container auf dem Gelände abzustellen. Weil die Genehmigung fehlte, forderte die Stadt das Unternehmen auf, die Container bis Februar zu räumen.

Wie es gestern Abend im Planungsausschuss hieß, habe das Unternehmen Widerspruch gegen die Anordnung der Stadt eingelegt.

Seitens der Verwaltung hieß es, man prüfe den Widerspruch des Unternehmens. Fragen von BIBS und Grünen, mit welchen Ziel die Prüfung erfolge, blieben unbeantwortet.

Die Verwaltung verwies darauf, dass es sich um „ein laufendes Verfahren“ handele.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (107)