Neue Chancen für den Rennelberg

Braunschweig  Bis voraussichtlich Ende 2016 soll das altehrwürdige Untersuchungsgefängnis am Rennelberg geschlossen werden. Die Schließung der Haftanstalt könnte der Startschuss für eine städtebauliche Veränderung sein.

Die in den Jahren 1884 und 1885 erbaute JVA Rennelberg aus dem Flugzeug gesehen. Luftbild: Dieter Heitefuß

Die in den Jahren 1884 und 1885 erbaute JVA Rennelberg aus dem Flugzeug gesehen. Luftbild: Dieter Heitefuß

Für die bis zu 143 Insassen heißt das: Sie alle werden in die JVA Wolfenbüttel verlegt. Die mehr als 100 Jahre alte Gefängnis-Immobile steht dann leer. Nach Informationen unserer Zeitung lastet ein gewaltiger Investitionsstau in Höhe von 5 bis 8 Millionen Euro auf dem umdrahteten Klinkergebäude aus...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.