40 Anklagen erhoben: Fußball-Rowdys vor Gericht

Braunschweig  Die Braunschweiger Staatsanwaltschaft hat nach den Ausschreitungen in der Innenstadt nach dem letzten Eintracht-Spiel 40 Anklagen erhoben.

Nach dem letzten Zweit-Liga-Spiel der Eintracht im Mai kam es auf der Neuen Straße zu schweren Ausschreitungen.

Nach dem letzten Zweit-Liga-Spiel der Eintracht im Mai kam es auf der Neuen Straße zu schweren Ausschreitungen.

Foto: Timo Schneider

Nach dem Krawall auf der Neuen Straße am Rande der Eintracht-Aufstiegsfeier im Mai hat die Staatsanwaltschaft 40 Anklagen gegen mutmaßliche Randalierer erhoben.Mit Aschenbechern, Biergläsern, Werbeaufstellern, Stühlen und Bistro-Tischen eines Straßencafés sollen die Männer Pfingstsonntag Polizisten...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: