DLRG protestiert gegen geplante Bäderschließung

Braunschweig  Wenn das Spaßbad Ende des Jahres öffnet, sollen drei städtische Hallenbäder schließen. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft protestiert dagegen.

Mit Trillerpfeifen protestierten DLRG-Mitglieder gegen den Plan, Hallenbäder in Braunschweig zu schließen.

Foto: Peter Sierigk

Mit Trillerpfeifen protestierten DLRG-Mitglieder gegen den Plan, Hallenbäder in Braunschweig zu schließen. Foto: Peter Sierigk

Die beabsichtigte Schließung von Braunschweiger Hallenbädern ist wieder auf der politischen Tagesordnung. Samstag demonstrierten auf dem Schloss-Vorplatz Schwimmer, eine Bürgerinitiative und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) gegen den Plan. Das Beispiel Waggum, wo es...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.