Langer Winter, Baustopp – „Wasserwelt“ wird wohl teurer

Braunschweig  Durch die Panne bei den Lüftungsrohren im Saunabereich sind hohe Mehrkosten beim Bau der „Wasserwelt“ entstanden. Unklar ist, wer diese zu tragen hat.

Stadtbad-Geschäftsführer Jürgen Scharna (rechts) und Projektleiter Marek Boniecki vor der „Wasserwelt“ an der Hamburger Straße.

Stadtbad-Geschäftsführer Jürgen Scharna (rechts) und Projektleiter Marek Boniecki vor der „Wasserwelt“ an der Hamburger Straße.

Foto: Norbert Jonscher

Wie teuer wird das Freizeit- und Erlebnisbad „Wasserwelt“ an der Hamburger Straße im Endeffekt werden? Und wann wird es eröffnet? Stadtbad-Geschäftsführer Jürgen Scharna und Projektleiter Marek Boniecki vom Architekturbüro KSP Jürgen Engel wissen es derzeit nicht. Gestern äußerten sie sich vor...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.