Staatsanwälte, Richter, Urteile – viele machten einfach weiter

Braunschweig  Haben Juristen aus den Verbrechen des Nationalsozialismus gelernt? Dr. Helmut Kramer schreibt über den Fall der Braunschweigerin Erna Wazinski.

In einem Brief an Hitler vom 13. Oktober 1942 bedauerte Reichsjustizminister Otto Thierack, dass die Justiz „nur in kleinem Umfange dazu beitragen kann, Polen, Russen, Juden und Zigeuner auszurotten“. Hinter den vielen Millionen der von der SS Ermordeten bleibt die Zahl der Justizopfer der Jahre...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.