Mann rast mit Auto gegen Wand von Polizeirevier

Braunschweig  Ein 37-Jähriger ist am Sonntagmorgen ungebremst in die Wand des Polizeikommissariats Süd in Braunschweig gerast. Der Mann wurde schwer verletzt, die Polizei vermutet Rache als Motiv.

Die Feuerwehr bei der Bergung des Unfallfahrers am Polizeikommissariat Süd.

Die Feuerwehr bei der Bergung des Unfallfahrers am Polizeikommissariat Süd.

Foto: Axel Herrmann

Der Mann raste gegen 7 Uhr mit seinem 230 PS starken BMW in die Fassade des Polizeikommissariats. Er musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Lebensgefahr bestand laut den Rettungskräften nicht. Die Beamten in der rund um die Uhr besetzten Polizeiwache kamen mit dem Schrecken davon....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: