Braunschweiger Spende macht Pablo glücklich

Braunschweig  Die Opferhilfe hat nun die 2000-Euro-Spende an Pablo und seine Familie in Buenos Aires weitergeleitet. Sie war vom anonymen Spender bei der Opferhilfe abgegeben worden. Pablo bedankt sich in einem Brief beim Wohltäter.

Seit Freitag steht die Redaktion in E-Mail-Kontakt mit Pablo und seiner Mutter Maria (rechts). Grafik: Jürgen Runo

Seit Freitag steht die Redaktion in E-Mail-Kontakt mit Pablo und seiner Mutter Maria (rechts). Grafik: Jürgen Runo

Der 11-jährige Pablo hatte im argentinischen Fernsehen einen Bericht über das Braunschweiger Spendenmärchen gesehen und daraufhin unsere Zeitung online ausfindig gemacht.Ohne Wissen seiner alleinstehenden Mutter und mit notdürftiger Hilfe des Google-Übersetzungsprogramms wandte er sich an uns und...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: