Weißes Ross Erdboden gleichgemacht

Investor plant den Bau eines 5600 Quadratmeter großen Fachmarkt-Zentrums – Altlasten werden entsorgt

Als wenn eine Bombe eingeschlagen hätte: Das Weiße Ross wird in weiten Teilen abgerissen.   

Als wenn eine Bombe eingeschlagen hätte: Das Weiße Ross wird in weiten Teilen abgerissen.   

Foto: Norbert Jonscher

WESTLICHER RING. Abrissbagger haben das Weiße Ross, den nach einem 1642 erstmals erwähnten Wirtshaus benannten Stadtraum an der Celler Straße, in weiten Teilen dem Erdboden gleichgemacht. Nächstes Jahr soll dort ein Fachmarktzentrum entstehen.Nach Jahrzehnten wird damit eine unschöne Kriegslücke...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.